AGB

AGB für Ferien-Camp-Teilnehmer

 

Allgemeines

Diese Allgemeine Geschäftsbedingungen („AGB“) gelten für sämtliche Verträge die zwischen Barbara Gschwandtner und ihrem Ferien-Camp-Team (nachstehend „Barbara Gschwandtner“) und dem Erziehungsberechtigten des Ferien-Camp-Teilnehmers (nachfolgend: „TEILNEHMER“), eingegangen werden. Aufgrund der besseren Lesbarkeit wird hier nur die männliche Form verwendet. Die weibliche Form ist selbstverständlich immer miteingeschlossen.

 

Leistungs- und Vertragsgegenstand

Gegenstand des Vertrages mit dem TEILNEHMER ist die Erbringung von Dienstleistungen durch Barbara Gschwandtner im Rahmen eines Ferien-Camps.

  • Ein Ferien-Camp dauert eine Woche und wird täglich besucht
  • Der TEILNEHMER wird täglich gebracht und abgeholt
     

Für alle Ferien-Camps, ist die Vertragssprache Deutsch und die Ferien-Camps finden in deutscher Sprache statt.

 

Anmeldung zu den Ferien-Camps / Vertragsschluss

Für die Anmeldung zu einem Ferien-Camp muss der TEILNEHMER diese AGB akzeptieren. Mit Unterzeichnung des Anmeldeformulars in Papierform oder mit absenden der Anmeldung per WhatsApp oder mit Absenden des elektronischen Anmeldeformulars auf dieser Internetseite durch Anklicken des Buttons „verbindlich anmelden“ werden diese AGB ausdrücklich zur Kenntnis genommen und als bindend anerkannt und der TEILNEHMER schließt einen Vertrag mit dem Trainer bzgl. des ausgewählten Ferien-Camps. Eine gesonderte Annahmeerklärung durch Barbara Gschwandtner ist nicht erforderlich. Im Fall einer online-Anmeldung bekommt der TEILNEHMER eine Bestätigungs-E-Mail.

 

Eingabefehler kann der TEILNEHMER über E-Mail-Kommunikation oder auf der Internetseite (womöglich) korrigieren.

 

Es wird immer ein ganzes Ferien-Camp (dauer eine Woche) gebucht

 

Zahlungsbedingungen

Die Ferien-Camp-Gebühren sind dem aktuellen Programm auf dieser Internetseite zu entnehmen und verstehen sich pro Person inkl. USt.

Der TEILNEHMER hat die Ferien-Camp-Gebühren gemäß den, von Barbara Gschwandtner angebotenen Zahlungsarten im Voraus zu entrichten, maximum bis 30.6.2022.

 

Folgende Zahlungsarten werden zZt. angeboten:

Vorkasse per Überweisung; Paypal

 

Kündigung, Rücktritt, Übertragung, Absage

Ein kostenfreier Widerruf von dem geschlossenen Vertrag ist bis einschließlich 30.6.2022 möglich. Ein Rücktritt bis zum 21. Tag vor Beginn des gebuchten Ferien-Camps ist mit einem Einbehalt von 30% möglich. Danach ist ein Rücktritt mit einem Einbehalt von 60 % bis 10 Tage vor Beginn des gebuchten Ferien-Camps möglich. Ab den 9. Tag vor Beginn des gebuchten Ferien-Camps werden 100% einbehalten.

Gerne kann man nach Rücksprache in ein anderes Camp wechseln, wenn man wegen Krankheit oder ähnlichem das ursprüngliche Camp nicht besuchen kann.

Übertragung von einem geschlossenen Vertrag zu einer anderen Person ist nur nach Absprache und mit Zustimmung von Barbara Gschwandtner möglich und ausschließlich nachdem die Zahlung des vollen Ferien-Camps geleistet ist.

Kündigung eines angefangenen Ferien-Camps durch den TEILNEHMER und Gebührenrückzahlung sind nicht möglich.

 

Sicherheit und Haftung

Barbara Gschwandtner haftet nicht für jegliche Schäden, die nicht auf einer grob fahrlässigen oder vorsätzlichen Pflichtverletzung auch etwaiger Erfüllungsgehilfen beruht; die Teilnahme an den Ferien-Camps erfolgt auf eigene Gefahr. Eine Haftungsausschlusserklärung ist vom TEILNEHMER zusätzlich zu unterschreiben / elektronisch anzuerkennen und gilt als Gegenstand der vertraglichen Vereinbarungen. Schadenersatzansprüche jeglicher Art sind ausgeschlossen.

 

Der TEILNEHMER räumt Barbara Gschwandtner das Urheberrecht auf jegliches Foto- und Videomaterial, aufgenommen während des Ferien-Camps, dürfen ohne Einschränkung dieses Material für Werbezwecke auf allen Online- und offline Medien unentgeltlich nutzen.

 

Datenspeicherung und Datenschutz.

Siehe Datenschutzbestimmungen

 

Sonstige Vereinbarungen

Beide Parteien verpflichten sich zu gegenseitiger Loyalität und werden sich keinesfalls negativ über die Person bzw. Produkte oder Dienstleistungen des anderen äußern oder dessen Ruf und Prestige beeinträchtigen.

 

Schlussbestimmungen

Änderungen, Ergänzungen und Nebenabreden bedürfen, sofern in diesen AGB nichts anderes bestimmt ist, zu ihrer Wirksamkeit der Schriftform. Sollte eine der vorangehenden Bestimmungen unwirksam oder undurchführbar sein, bleibt die Wirksamkeit der übrigen Bestimmungen davon unberührt. Anstelle der unwirksamen oder undurchführbaren Bestimmung wird einvernehmlich eine geeignete, möglichst nahe kommende rechtswirksame Ersatzbestimmung getroffen.